Alternative zu SuedLink: Vorträge beim BUND zu Bürgerenergiegesellschaften und Autarkie

Am 9. November konnte man sich beim BUND Hannover im Freizeitheim Vahrenwald zu den Themen regionale Energieerzeugung und Energie-Autarkie informieren:

Hans Mönninghoff von der NaturEnergie Genossenschaft für die Region Hannover hat sehr anschaulich vorgestellt, dass zwar durch die Novelle des EnergieEinspeise Gesetzes (EEG) insgesamt der Zubau von Wind- und Sonnenstromproduktion  massiv begrenzt wird, aber Bürgerenergiegesellschaften privilegiert werden. Das bedeutet, dass wir in der Region Hannover auch in Zukunft eigene dezentrale Bürgerenergie produzieren können!  Hier geht's zum Vortrag bei bund-hannover.de.

Autark werden! Dieses Ziel verfolgt Ulf Hansen-Röbel von Corona Solar in seinem Vortrag über Stromspeicher. Ein Autarkie-Grad von 70% ist mit Photovoltaik-Anlagen in Norddeutschland durchaus erreichbar. Im Vortrag werden verschiedene Speichertechnologien für den Hausgebrauch vorgestellt. Es gibt mittlerweile Speichergeräte in den Größen 4-16 kWh, die einfach an die Photovoltaikanlage und das Hausnetz angeschlossen werden können. Konkrete Beispiele werden gezeigt, etwa mit einem erreichten Autarkiegrad von 65%.  Hier geht's zum Vortrag auf der Seite des BUND Hannover.